NAJU - für Kinder ab 6 Jahren

Für Mensch und Natur


Wir sind die Kindergruppe des NABU Hanstedt/Salzhausen. Jeden 1. und 3. Freitag im Monat treffen wir uns am Eulenhang 6, um unsere Umwelt und unsere Natur zu schützen und sie zu erleben. Wir lernen dabei mit den Ressourcen unserer Umwelt vernünftig umzugehen, denn auch morgen wollen wir noch in einer guten Luft und auf grünen Wiesen spielen und uns bewegen. 

 

Wir freuen uns sehr, wenn Du als neuer Naturforscher und Umweltentdecker zu uns kommst. Mit uns zusammen kannst du tolle Projekte starten und wilde Abenteuer erleben, an Wettbewerben teilnehmen und auf Bildungsreisen mitkommen.


Basteln und Malen

Fotocollage zum Specht
Fotocollage zum Specht

Gemeinsam basteln, kleben und bemalen wir selbst gesammelte Naturmaterialien, wie zum Beispiel Kastanien, Eicheln, Blätter zu kleinen Kunstwerken.

Auch Nistkästen und Insektenhotels stehen hoch im Kurs. Bei uns bist Du dabei. Was Du baust, darfst Du am nächsten Baum gleich anbringen und vielleicht wird dein eigenes Vogelhäuschen schon bald von Familie Kohlmeise bewohnt.


Schrauben und Bauen

Bau einer Insektenwand
Bau einer Insektenwand

Unter Anleitung und mit Hilfe von Erwachsenen baust Du auch mal ganz große Insektenhotels oder legst einen Teich an, der bald von Fröschen und Libellen bewohnt wird. Hier darfst Du die Säge und den Akkuschrauber schwingen. Am Ende des Tages bewundern wir zusammen das fertige Werk und haben bestimmt noch Zeit für ein gemeinsames Picknick.


Pflegen und Sichten

Fledermausinspektion
Fledermausinspektion

Regelmäßig müssen Nistkästen gereinigt werden. Dabei gibt es die Möglichkeit eine ganz besondere Tierwelt zu bewundern. Die, der Fledermäuse. Wenn Du Dir diese Chance nicht entgehen lassen möchtest, komm mit uns zu verschiedenen Pflegeeinsätzen. Dort erlebst Du nicht nur Fledermäuse. Auch Schmetterlinge, Libellen, Frösche, Eidechsen oder aussergewöhnliche Käfer kreuzen Deinen Weg. Mit Lupe und Fernglas unterwegs. 


Klettern und Erkunden

Mit uns kannst Du hoch hinaus. Wir klettern auf Bäume, in  Hochsitze und erklimmen jeden Hügel. Spaß steht bei unseren Ausflügen an erster Stelle. Nur wer Spaß hat, lernt auch gern. 

Und das tagsüber im Hellen und abends im Dunkeln. 

Hier kannst Du ausprobieren, ob Du Hindernisse überwindest und Hürden schaffst und kannst Dir von Deinen NAJU-Freunden helfen lassen oder ihnen helfen. Gemeinsam seid ihr unterwegs und erlebt die Natur mit allen ihren kleinen und größeren Herausforderungen.


Anfassen und Beobachten

Was kriecht, krabbelt oder hüpft denn da? Wer weiß das schon. Du kannst auf Expedition gehen und mit Lupe, Taschenlampe und Bestimmungsbuch lernst Du Krabbeltiere und Fluginsekten kennen. Auch auf Spurensuche sind wir regelmäßig und nehmen Gipsabdrücke verschiedenster Abdrücke und bestimmen diese gemeinsam, welches Tier sich dahinter verbirgt.

 

Vielleicht legt Du Deine Scheu oder Deinen Ekel ab, mal eine Blindschleiche auf die Hand zu nehmen oder Du wolltest Dir schon immer mal einen riesigen Ameisenhaufen aus der Nähe ansehen. Dann komm zu uns. 


Giftig oder nicht

Auch bei uns kannst Du nicht alles essen, was Du siehst. Wir bestimmen gemeinsam ganz genau, welches Kraut dort am Wegesrand steht und ob es essbar ist oder ungenießbar oder vielleicht sogar giftig. Sich in der Natur gut auszukennen, kann spätestens im eigenen Kräutergarten sehr hilfreich sein. Und unterwegs Minze zu erkennen oder frische Beeren, macht bei jedem Ausflug Spaß. In unserem eigenen NAJU-Garten kannst Du Samen setzen und Kräuter anpflanzen. Du bist für das gesunde Wachstum Deines Naturgartens mit Deinen NAJU-Freunden verantwortlich. Bei der Ernte bis Du natürlich auch dabei und erntest frisches Obst, Kräuter und Gemüse. Das macht Spaß. Alle Ideen kannst Du mit nach Hause nehmen und auf Fensterbank, Balkon oder Garten umsetzen.


Einen Zyklus erleben

Von der Kaulquappe bis zum Frosch. Wir gehen regelmäßig zu unseren Teichen. Du kannst dort Wasserproben entnehmen und mit Deinem Kescher Lebewesen fangen, die wir dann bestimmen und in unser Naturbuch eintragen. Anschliessend setzen wir die Tiere wieder behutsam zurück. So können wir uns über einen längeren Zeitpunkt einen Eindruck von der Wasserqualität und der Entwicklung der Tiere machen. 


Bewusst leben, bewusst handeln

Wir pflanzen Samen und ziehen Gemüse und Kräuter, die wir später selber nutzen können. Bauen mit Dir tolle Bewässerungssysteme aus recycelbaren Materialien und sammeln gemeinsam Müll ein, um unsere Natur sauber zu halten. Du nimmst aber auch an Umweltaktionen teil und kannst den Erwachsenen Deine Position in Sachen Naturschutz erläutern. Wir diskutieren mit Dir schon wichtige Themen aus. So kannst Du Deine eigene Sicht in Sachen Umwelt einbringen. Vielleicht magst Du ein besonderes Thema am liebsten und wirst dort zum Jung-Experten.


Was wir tun

In erster Linie bewegen wir uns in der Natur, egal bei welchem Wetter! Deshalb trage immer wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Beim Klettern und Laufen durch die Wälder brauchst Du feste Schuhe, um Dich an Ästen und Dornen nicht zu verletzen und um trockene Füße zu behalten. Deine Anziehsachen dürfen auch schmutzig werden, denn wir sind auch mal auf Knien unterwegs, um uns ganz kleine Objekte aus der Nähe ansehen zu können.

Und wenn wir mal durch den Matsch stampfen oder am matschigen Ufer keschern, muss Deine Kleidung das vertragen können.

Noch wichtig:

Zuerst müssen Deine Eltern einverstanden sein, dass Du bei uns mit machen möchtest. Bei den ersten Malen können Sie uns gern begleiten und lernen unsere Gruppe und unsere ersten Projekte so besser kennen. 

Nach wichtigem Papierkram, den wir mit Deinen Eltern klären, bist Du ein NAJU'ler. Los geht's. 


Und das sollte in Deinem Rucksack nicht fehlen:

  • Taschentücher
  • Block, Stift und Lineal
  • Taschenlampe* und Lupe*, Becherlupe*
  • Fernglas*
  • Behälter oder Jutetäschchen zum Sammeln
  • eine Getränkeflasche und eine Brotdose
  • einen Sonnenschutz
  • Gartenhandschuhe*

 

Alle Sachen mit "*" kannst Du mit bringen, wenn Du sie besitzt. Bitte lasse Süßigkeiten, Messer, Scheren, Handys und Geld zu Hause. 

 

Falls Du mal etwas Zusätzliches benötigst, sagen wir Dir Bescheid oder bringen es für Dich mit.


Kontakt und Ansprechpartner findest Du hier

Jugendgruppenleiterin

Melanie Ronde

Mail: melanie.ronde@nabu-hanstedt-salzhausen.de

Tel. 0151-56015142

 

weitere Kontakte...


Treffen jeden 1. und 3. Freitag im Monat  

von 16-18 Uhr, Salzhausen, Eulenhang 6, NAJU-Garten


Sonderveranstaltungen 

Hier findest Du alle Sonderveranstaltungen des NAJU


Unsere Aktivitäten - Impressionen

Foto: Sylvia Hepe
Foto: Sylvia Hepe

4-tägige Umweltbildungsreise nach Sylt/Hörnum

17 Kinder, 6 Betreuer und suuuuuper Wetter

Foto: Melanie Ronde, hier NAJU-Kind Leon (5)
Foto: Melanie Ronde, hier NAJU-Kind Leon (5)

Wolfstag im Wildpark Nindorf, 09.09.2017

 

Mit unserer Wölfin sind wir hier bei strömendem Regen vertreten und sprechen mit Kindern und Erwachsene über Angst vor dem Wolf, Hoffnungen für den Wolf und Erfahrungen mit und ohne den Wolf.

In Summe trotz Regen, ein toller Tag!

Elbe&Geest Wochenblatt CE, hier NAJU-Kind Henrik (8)
Elbe&Geest Wochenblatt CE, hier NAJU-Kind Henrik (8)

Teilnahme am Wettbewerb der NLH, 18.08.2017

 

 

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Harburg hat einen Wettbewerb für Schulen und Vereine ausgeschrieben. Als "Werbepartner" begleitet uns die Presse bei unserem angemeldeten Projekt.

Ausstellung des Wettbewerbsergebnisses findet am 

09. und 10.12.2017 im Haus des Gastes statt.

 

Kinder haben freien Eintritt, Erwachsene geben eine Spende

 

Die Besucherkinder können selbst an einem Wettbewerb teilnehmen und einen Ausflug mit ihrer Klasse und dem NABU Hanstedt-Salzhausen gewinnen.

 

Unser Motto: Keine Angst vor Krabbeltieren

Teilnahme am Wettbewerb der NLH, 18.08.2017

 

 

Hier einige NAJU-Kinder auf der Suche nach Krabbeltieren

Wochenblatt 16.09.2017 CE, hier mit NAJU-Kindern Yoko und Hannaluna
Wochenblatt 16.09.2017 CE, hier mit NAJU-Kindern Yoko und Hannaluna

Sky stellt um auf Papiertüten und spendet Fahrrad

für NAJU-Tombola zum Kirch-und Markttag

 

 

Unser regionaler Markt "Sky" stellt nun von Plastiktüten auf Papiertüten um. Diese umweltförderliche Maßnahme wird von der ehrenamtlichen Bürgermeisterin Elisabeth Mestmacher sowie der NABU und NAJU-Gruppe Hanstedt-Salzhausen begrüßt und unterstützt.

Zum Dank spendet der Markt der NAJU ein tolles Fahrrad, welches auf dem Kirch-und Markttag in einer Tombola verlost wird. 

Foto: Olaf Stampf
Foto: Olaf Stampf

Kirch- und Markttag 2017 

NAJU-Stand 

Themen: Wolf und Artenreichtum

Foto: Melanie Ronde, hier mit NAJU-Kind Darwin
Foto: Melanie Ronde, hier mit NAJU-Kind Darwin

Kirch- und Markttag 2017

NAJU - Stand

Themen wie oben

mit Maltisch, Saatbombenverkauf, Honigverkauf und 

Tombola

Wochenblatt 16.09.2017 CE, Hausnummer ist 6, nicht 16-18
Wochenblatt 16.09.2017 CE, Hausnummer ist 6, nicht 16-18

Welche Aufgabe hat ein Förster?

Welche Aufgabe hat der Wald?

 

Am 22.09.2017 startet die NAJU-Kindergruppe mit 2 Experten, u.a. Förster Peter Mencke und sein Kollege Ejhus in den Toppenstedter Wald. Die Kinder werden viele Fragen haben...

Auch Kinder, die noch nicht bei der NAJU sind, können an diesem Tag teilnehmen. 

Anmeldung bei Melanie Ronde, Tel. 0151-56015142